Rund um Mieder um Wams

Trachten sind gefragt wie schon lange nicht mehr und der Zuspruch nach einer regionaltypischen Tracht sowie die Möglichkeiten sich diese Schneidern zu lassen ist seitens Trachtenvereinen, Musikkapellen und Privatpersonen stark gewachsen.

Die Wiwego-Entwicklungsagentur Fichtelgebirge veranstaltete daher zusammen mit dem Fichtelgebirgsmuseum, Oberfranken Offensiv und der Trachtenberatungsstelle Oberfranken am 9. März 2014 das 1. Oberfränkische Netzwerktreffen Tracht unter dem Motto „Rund um Mieder und Wams“.

Als Schirmherr erklärte sich der neue Heimatminister Dr. Markus Söder bereit, die Veranstaltung zu begleiten. Aufgrund terminlicher Überschneidungen konnte er leider nicht persönlich anwesend sein und entsandte seinen Staatsekretär Herrn Albert Füracker, der die Veranstaltung um 10 Uhr feierlich mit einer Festrede eröffnete.

Eine Trachtenmodenschau mit Modellen regionaltypischer Trachten von Coburg bis nach Wunsiedel, kommentiert von der Trachtenberaterin des Bezirks Oberfranken Frau Dr. Birgit Jauernig, begeisterte die zahlreichen Zuschauer im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums. Weiterhin zeigten an diesem Tag über 30 Trachtenanbieter, darunter Hutmacher, Schneider und Designer ihr Angebot und Können. Mit dem Netzwerktreffen Tracht wurde eine Plattform geschaffen, um mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen, sich untereinander auszutauschen sowie Experten um Rat fragen zu können. Das bestehende Interesse an Trachten soll weiter gefördert und entwickelt werden.

Zurück